Umgebindehauslandschaft

Kulturlandschaft der Umgebindehäuser

Das Hauptanliegen der Vereinsgründer war und ist der Erhalt der hier allen bekannten  Architektur der Umgebindehäuser. In Ergänzung zu all den vielen Bemühungen in der Region lag uns der Erhalt dieser Architekturlandschaft nicht als großes Museum, sondern als zukunftsfähiger Lebensraum am Herzen.

Wir wollten mit Einzelprojekten, wie:
? Gestaltung von Ausstellungen und Organisation politischer Arbeitstreffen
? Durchführung deutsch-tschechischen Bürgermeisterkonferenzen
? der aktuellen Bestandserfassung der Umgebindehaus-Denkmale in Abstimmung mit dem Amt für Denkmalschutz Sachsens und den tschechischen Umgebindehausfreunden
? der themenbezogenen Mitarbeit an regionalen Projekten, wie der Agrarstrukturellen Entwicklungsplanung 1997 bis 2000 und dem Aufbau einer Geschäftsstelle Umgebindehaus
? der aktiven Mitarbeit eines Vereinsmitgliedes seit 2004 in der europäischen Arbeitsgruppe EUREX-Denkmale
gesellschaftliche und politische Aufmerksamkeit wecken. Das ist uns über die Jahre hinweg tatsächlich gelungen.

Mit dem Projekt "Weltweit werben für das Wohnen und Arbeiten in den Denkmälern der sächsisch-böhmischen Umgebindelandschaft", gefördert von der EU, bauten wir 1999 ein noch heute erfolgreich agierendes Internetportal auf. Damals unter der Internetadresse: www.leben-im-umgebinde.de.
Nach Übergabe des Projektes an den Landkreis Löbau/ Zittau im Jahr 2004 wurde es umgestaltet und unter www.umgebindeland.de weiter ausgebaut.

Wir sind  dankbar, dass dieses Anliegen durch den trilateralen Konvent des Umgebindelands, ein Kooperationsverbund der am 11. Juni 2003 gegründet wurde,  und der Geschäftsstelle Umgebindeland, welche strukturell beim Landkreis Görlitz angebunden ist, getragen wird.

Der alljährliche "Tag des offenen Umgebindes2 in Deutschland, Tschechien und Polen ist schon zu einer schönen Tradition und einem echten Besuchermagneten geworden. Da hält auch mal ein verregneter Tag die Besucher nicht vom Rundgang ab !
Unser Verein beteiligt sich dabei alljährlich  mit einer geführten Fahrradtour durch die Umgebindelandschaft.  

Tag des offenen Umgebindehauses am 26.05.2013
Bilder der Ausstellung zum Umgebindetag

Teilnahme an der Gründung der Stifung Umgebindehaus in Eibau

2003 organisierte unser Verein Bürgermeistertreffen der Umgebindehauslandschaft in Seifhennersdorf

Nach langer Vorbereitung - Unterzeichnung des Konventes, ein Kooperationsverbund zur Erhaltung des Umgebindelands  am 11. Juni 2003

erstes  Arbeitstreffen 2001 mit Gästen des Sächsischen Innenministeriums zur Entwicklung eines Umgebindehausprojektes für alle drei Länder - organisiert durch die Stadtverwaltung Ebersbach

Übersicht über die Größe der Architekturlandschaft

Was ist ein Umgebindehaus? Dazu gibt es inzwischen eine Menge Literatur in deutscher-tschechischer und polnischer Sprache

Teilnahme an der Konferenz: ?Volksarchitektur des Riesengebirges" am 28.11.2013 in der Villa von Hendrich, Mezuealna-Straße 5 in Schreiberhau

 

© 2013 Förderverein der Grenzregion "Obere Mandau/Spreequellen"LOGIN - Kontakt - Impressum